Evangelische Kirche Eitorf

Evangelischer Kirchenchor

 

Evangelischer Kirchenchor Eitorf

 

Jubiläumskonzert: 10 Jahre Kirchenchor - ein Fest für die Ohren

Das Konzert des Kirchenchors zu dessen 10-jährigem Bestehen wurde im wahrsten Sinne zum „Ohrenschmaus“ für die Zuhörer.
Auch eine Programmumstellung wegen widriger Umstände (That´s life!)  konnte dem Ganzen keinen Abbruch tun.

Das Repertoire, von Markus Wolters mit geschicktem Händchen ausgewählt, reichte vom Getragenen bis hin zum Fetzigen, bei dem die Zuhörer zum Mitklatschen und rhythmischen Swingen im Takt der Melodie bewegt wurden.

Imke Frobeen auf dem Cello wurde begleitet  von Markus Wolters an der Orgel, sie begeisterten mit ihrer Darbietung der Sonate für Cello und Basso Continuo von Antonio Vivaldi. Auch ihr Sohn Tido  glänzte mit seiner Darbietung des Stückes „Libertango“ von Eric Sammut.  
Auch die Gemeinde wurde mit in die Freude beim Singen eingebunden mit dem Lied „Bewahre uns Gott“, EG  171.
Aus allen Liedern klang die Freude heraus, dass wir von GOTT geliebt werden, von IHM getragen sind und ER der Mittelpunkt unseres Lebens sein will und es auch ist. 
Die Zugabe am Ende des Konzerts zeugte davon, dass das Jubiläumskonzert beim Auditorium bestens angekommen war.

Nochmals Dank an den Chor unter der Leitung von Markus Wolters. 

Wir dürfen gespannt sein, welche Klangwelten sich in den nächsten 10 Jahren auftun werden, und freuen uns schon darauf.

Fortsetzung folgt!?

 Erich Oplustil

 

Rückblick und Ausblick

Die Zeit rauscht mal wieder wie im Flug vorbei! Jetzt ist das erste halbe Jahr 2016 auch schon rum.

Und es war wieder einiges los:

Nachdem wir das Kirchenjahr mit der Unterstützung des Kinderchores im Familiengottesdienst am 1. Advent begannen (es war schon lange mein Wunsch, den „Quempas“ mit dem Kinderchor gemeinsam zu singen), war unser erster Auftritt in 2016 am 13. März der Gottesdienst zur Vorstellung/Einführung des neuen Presbyteriums. Erwähnenswert hier, dass wir zum ersten Mal „Laudate dominum“ sangen. So weit ist das noch nichts Besonderes. Vor dem Hintergrund aber, dass wir dieses Lied am 17.01.2008, also vor mehr als acht Jahren - auf unserer zweiten Probe nach Gründung des Chores - erstmals geprobt haben, ist es eben doch etwas Einzigartiges. Es kam bisher noch nie zur Aufführung, aus welchen Gründen auch immer. Nun gut, wieder „eine Leiche aus dem Keller“, Haken dran.

Bereits zwei Wochen später ging es weiter mit der Gestaltung des Festgottesdienstes am Ostersonntag. Für den Kirchenchor Neuland, denn dieser Termin wurde bisher durch Bläser wahrgenommen. Wir haben uns mit den vollkommen neuen Osterliedern sehr gut geschlagen, das hat richtig Spaß gemacht.

Mein  persönlicher  Dank  an  „Voice of Praise“, die zu Ostern die Osternacht um 06.00 Uhr in der Früh übernommen haben. Das war für mich zwischen katholischer Osternacht in Herchen und unserem Festgottesdienst um 10.00 Uhr die Gelegenheit, wenigstens einigermaßen auszuschlafen. Die Uhr wurde in der Nacht auch noch umgestellt, so dass es noch eine Stunde weniger war, also nochmals vielen Dank dafür.

Zum Sonntag Kantate (3. nach Ostern) haben wir dann zur ersten der beiden Konfirmationen gesungen. Es wurden wieder mehr als zwölf unserer liebsten Lieder dargeboten - was für ein Programm und was für ein Spaß! Die zweite Konfirmation wurde übrigens durch das Uckerather Blasorchester mitgestaltet, bei dem einer der Konfirmanden selbst musiziert.

Schlag auf Schlag: Traditionell sangen wir auch am Pfingstsonntag im Gottesdienst (nur im letzten Jahr haben wir mit dieser Tradition gebrochen, aber da waren wir eine Woche später zu Trinitatis dran). Ich muss dem Chor ein großes Lob aussprechen: Wir werden immer besser und Pfings-ten war es eine besondere Freude.

Am 03.07.2016 werden wir den Open-Air-Gottesdienst zu „Siegtal pur“ auf der Wiese hinter der Kirche gestalten. Auch auf diesen Termin freue ich mich bereits heute – hoffentlich haben wir gutes Wetter.

Noch mehr Tradition: Am 07. Juli gehen wir mit dem traditionellen Grillen an der letzten Probe vor der Sommerpause in die Ferien.

Als weiterer Termin haben wir dieses Jahr wieder den gemeinsamen Gottesdienst der Kooperationsgemeinden zum Reformationstag bei uns in Eitorf. Planung ist, mit den Kirchenchören dort gemeinsam zu singen.

Ich freue mich auf diese und viele weitere Aktivitäten rund um die Kirchenmusik und den Kirchenchor in 2016. Es wird uns und Ihnen bestimmt nicht langweilig werden.

Lust auf Singen bekommen? Nur keine Angst, wir sind alle keine Vollprofis – Spaß und Freude am Gesang stehen im Vordergrund. Wir proben donnerstags um 18.30 Uhr an der Orgel. Da ich nach der Probe direkt weiter zum MGV „Sängerkreis“ Ottersbach muss, habe ich nach der Probe nur beschränkt Zeit. Ich stehe jedoch grundsätzlich vor der Probe ab 18.00 Uhr zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Schauen Sie doch einfach mal rein…..

Ihr

Markus Wolters (auf dem Foto ganz rechts)

Organist und Chorleiter